MKH » Bild.de-Rebrush: Gut gemacht!

Blog

Bild.de-Rebrush: Gut gemacht!

Der Bild.de-Rebrush wurde in der Branche mit Spannung erwartet. Jetzt ist die frisch renovierte Site live gegangen.

Nach dem ersten intensiveren Drüberschauen ist glasklar: Die Redaktion hat mit ihrem “Rebrush” einen überzeugenden Job hingelegt. Der Boulevard-Appeal ist in Formen und Funktionen deutlich schlüssiger durchdekliniert, das formenwuselige Kleinklein der Vorgängerversion ist einem Großformat-dominierten Seitenraster gewichen.

Das überarbeitete Layout kann sich sehen lassen.

Im Seitenraster verabschiedet sich Bild.de insgesamt und schon sehr weitgehend von der anachronistischen rechten Randspalte. Statt der üblichen Sortierung in “linke Hauptspalte = wichtig” und “rechte Marginalie = unwichtig” wird jetzt die volle Breite des Rasters genutzt. Für die Themengewichtung eröffnet sich damit größerer Spielraum, wichtige Nachrichtenstoffe sind prominent jetzt auch rechts auf der Startseite zu finden. Dem schnellen Kontakt zu den Inhalten tut das sehr gut.

Die Site löst sich damit auch wohltuend vom eher langweiligen Standardlayout auf den klassischen Nachrichtensites, auf denen die Startseiten vielerorts immer noch in monotonen Listen-Rastern präsentiert werden.

Die neue Bild.de ist als Modell abseits des Boulevards zwar nicht unbedingt tauglich, aber der Rebrush zeigt in die richtige Richtung: Modernes Newssite-Layout bietet den Nutzerinnen und Nutzern variantenreiche Formen, ohne es damit zu übertreiben. Zu wünschen ist, dass dieser Ansatz bei den kommenden Relaunches auch anderswo Nachahmer findet – und auch andere Nachrichtensites den Mut finden, die eigene Marke im Web optisch passgenau zu interpretieren.

Offenkundig hat das Umschalten von der alten auf die neue Version auch technisch weitgehend reibungslos geklappt – ist ja in Berlin bei Großprojekten nicht zwingend selbstverständlich. Nur in Einzelfällen war zu registrieren, dass es hier und da in den Ad-Ausspielungen augenscheinlich noch etwas hakte.

Gratulation an die Bild.de-Redaktion!

Hinweis: Medienkontor Heijnk hat am Bild.de-Rebrush beratend mitgewirkt.

Top

Hinterlasse eine Antwort

Required fields are marked *.

*


Top